Transporte an Sonn- und Feiertagen - Ausnahmegenehmigung

Wer kann eine Ausnahmegenehmigung beantragen?

Jedes Transportunternehmen oder jede Privatperson kann eine Ausnahmegenehmigung für Transporte an Sonn- und Feiertagen beantragen, wenn Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen geführt werden sollen. Weitere Informationen und Anspruchsvoraussetzungen finden sie auf unserem Merkblatt.

Wie ist die Ausnahmegenehmigung zu beantragen?

Sie senden uns den ausgefüllten Antrag oder reichen Sie diesen direkt online ein. Als zwingende Anlage ist eine Dringlichkeitsbescheinigung des Auftraggebers beizufügen, aus der hervorgeht, dass der Transport lediglich zu diesem Zeitpunkt durchgeführt werden kann.

Für die Erteilung einer Jahresausnahmegenehmigung für Transporte an Sonn- und Feiertagen wird eine Gebühr in Höhe von 300,- Euro erhoben, die Gebühr für eine Ausnahmegenehmigung in der Hauptreisezeit beträgt zusätzlich 100,- Euro.

Rechtliche Grundlagen:

Als Rechtsgrundlage für die Erteilung einer Sonn- und Feiertagsfahrerlaubnis dient der § 30 Absatz 3 StVO.

Formulare

Downloads

Kontakt & Ansprechpartner

Felder, Hauke
Anschrift: Neues Rathaus, Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort
Telefon: 0 28 42 / 912-354
E-Mail: hauke.felder@kamp-lintfort.de
Klicza, Sylvia
Anschrift: Neues Rathaus, Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort
Telefon: 0 28 42 / 912-400
E-Mail: sylvia.klicza@kamp-lintfort.de